Donnerstag, 8. August 2013

[Ni] Zahnpflege | Routine, Tipps und Tricks

Hallo ihr Lieben,
 
wisst ihr was irgendwie immer total untergeht und auf den meistens Blogs und Beautymagazinen vergessen wird? Die Zahnpflege! Dabei ist sie doch so wichtig und ich widme ihr meinen heutigen Post! :)
 


Mindestens zweimal täglich bürste ich meine Zähne. Das ist mittlerweile so standardmäßig in mein "Beautyprogramm" eingebaut. Nun stellt sich aber folgende Frage: benutze ich lieber die stinknormale Handzahnbürste oder doch eine elektrische Zahnbürste?
 
 
 
Ich besitze beides und benutze beides gerne. Bei der elektrischen Bürste habe ich allerdings das Gefühl, dass die Zähne und die Zahnzwischenräume einfach sauberer werden. Morgens und abends verwende ich also das elektrische Modell. Soll es mal wirklich ganz schnell gehen und ich möchte z.B. nach dem Verzehr von etwas ganz, ganz Süßem nur kurz mal die Zähne putzen, dann verwende ich die normale Handzahnbürste.
 
 
 
Man erkennt schon auf den ersten Blick, dass der Bürstenkopf bei den elektrischen Bürste kleiner und rund ist. Damit kommt man perfekt auch "in den letzten Winkel". Meine Bürste ist hier von "Braun". Ich bin sehr zufrieden damit. Wenn ich zweimal täglich die Zähne 3 Minuten lang bürste, dann hält der Akku rund 1,5 - 2 Wochen. Ein kleines Summen (alle 30 Minuten) gibt an, wann die 3 Minuten Putzzeit vorbei sind.
Bei der "normalen" Zahnbürste benutze ich den Härtegrad "mittel". Dieser hat sich bisher als passend erwiesen, da er nicht zu weich (und dann werden die Zähne kaum sauber) und auch nicht zu hart (schmerzt etwas am Zahnfleisch) ist. In der Regel kaufe ich diese bei dm von der Marke "DONTODENT".
Die Zahnbürste (und auch den Bürstenkopf bei der elektrischen) wechsle ich einmal im Monat oder direkt nach einer Erkältung dann sofort.
 
Kommen wir zur Zahnpasta... meine Lieblingszahnpasta ist die von blend-a-med "complete plus milde Frische".
Sie hat einen sehr angenehmen Geschmack, brennt nicht und deckt die komplette Palette von "frischer Atem bis hin zu Kariesschutz" ab.
 
 
Direkt nach dem Zähneputzen verwende ich eine antibakterielle Mundspülung, wie auch die Handzahnbürste von "DONTODENT". Dies mache ich hauptsächlich zu Desinfektion, da derzeit meine Weisheitszähne durchbrechen und ich manchmal das Gefühl habe, dass sich trotz Bürsten da hinten Speisereste oder Bakterien absetzen könnten. Außerdem sorgt die Mundspülung für frischen Atem.
 
 
 
Einmal wöchentlich (meistens am Sonntag) benutze ich das "elmex gelée".
Mein Zahnarzt hat mir dazu geraten, weil die Zähne durch das Gel widerstandsfähiger werden und es wie eine Art Schutzschicht wirkt.
 
 
 
Zur Reinigung der Zahnzwischenräume benutze ich folgende kleine "Bürstchen".
Irgendwie komme ich mit normaler Zahnseide, welche man zwischen die Finger spannt gar nicht zurecht, deswegen verwende ich diese.
Manchmal ist es schon echt erstaunlich, was sich noch alles (trotz gründlichem Putzen) so zwischen den Zähnen befindet, deswegen ist dies ein unverzichtbares Hilfsmittel bei der Zahnhygiene.
 
 
 
Apropos unverzichtbar... dies sind auch die halbjährlichen Routinebesuche beim Zahnarzt.
Diese sind zwar lästig, aber trotzdem enorm wichtig und dauern in der Regel ja nicht lange.
Außerdem führe ich ein Bonusheft. Durch regelmäßiges Abstempeln wird dann im Fall, dass man z.B. mal eine Zahnkrone braucht ein kleiner Zuschuss der Krankenkasse fällig.
Habt ihr denn ein Bonusheft?
 
 
Und nun habe ich noch meinen Allzeit-Tipp gegen schlechten Atem und Mundgeruch für euch:
 
 
FRISCHE PETERSILIE! :)
Einfach in den Mund damit und ein bisschen kauen.
 
Was sind denn eure Lieblingsprodukte, wenn es um die Zahnhygiene geht?
Benutzt ihr Mundspülung, Zahnseide und Co?
 
Frische Grüße sendet euch

Kommentare:

  1. Sehr vorbildlich! :D

    Kann ich als Frau vom Fach so alles unterschreiben! (:

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich super deinen Post, habe ich noch auf keinem anderen Blog gesehen! =)
    Ich hab Zahnfloss... das ist wie Zahnseide aber hat immer ein Stück wie so Schaumstoff. Das ist total genial das Zeug! Sorry wenns ekelig ist, aber damit holt man noch Sachen raus das ist der Wahnsinn! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Seit Jahren habe ich üblen Mundgeruch, obwohl ich mehrfach meine Zähne täglich putze und Mundspülungen durchführe. Leider ohne den gewünschten Erfolg.
    Durch eine Bekannte erfuhr ich von der Marke TetroBreath (www.tetrobreath-shop.de), welche sich auf die Bekämpfung dieses Lasters spezialisiert hat. Skeptisch bestellte ich einige Produkte. Aber tatsächlich stellte sich nach wenigen Tagen der Erfolg ein. Hätte ich mich schon eher informiert, wäre mir der Leidenweg erspart geblieben. Nur weiterzuempfehlen für ALLE Betroffenen.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!