Donnerstag, 3. April 2014

[Ni] Schnelle Apfeltaler {Rezept}

Hallo ihr Lieben,
 
letztens hatte ich in unserer Obstschale ein paar Äpfelchen entdeckt, deren Schale nicht mehr ganz so schön wär. Schrumpelige Apfelcellulite sozusagen! :)
 
Solche Äpfel verwende ich dann meist zum Backen, da hier die schrumpelige Haut ja nicht so auffällt. Als ich dann im Kühlschrank noch ein angefangenes Päckchen Quark entdeckte kam mir das Apfeltaler-Rezept gerade recht. Das liegt nämlich schon etwas länger zum Ausprobieren da.
 

Zutaten:
3 Äpfel
200g Quark
100ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
90g Zucker
1 Pck. Vanillezucker (oder frische Vanille aus der Mühle)
1 Pck. Backpulver
etwas Zimt
300g Weizenmehl
 
Zubereitung:
Äpfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Alle Zutaten (außer die Äpfel) in eine große Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig kneten.
Nun die Äpfel unterheben.
Kleine Taler formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Etwas Abstand zwischen den einzelnen Taler lassen, denn sie laufen noch ein bisschen auseinander.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25-30 Minuten backen.  
 

 
Das Originalrezept stammt von http://slava.com.de/
Dort findet man immer tolle Rezepte, welche für den Thermomix ausgelegt sind, aber sich auch wunderbar ohne Thermi zubereiten lassen. Schaut doch mal vorbei!
 
Für mich machen sich die Apfeltaler übrigens auch wunderbar auf dem Osterbrunch-Buffet. Oder was meint ihr? Als süße Ergänzung zu Käse, Wurst, Suppen, Salaten, ...
 
Was macht ihr mit schrumpeligen Äpfeln?
 
 
***
 
http://tinastausendschoen.blogspot.de/2014/03/blogevent-ach-du-dickes-ei.html
 

Kommentare:

  1. Ach wenn ich nur mehr Zeit hätte...ganz tolles Rezept wieder!!
    ich würde nur den Zucker durch Xucker oder Stevia, ansonsten prima!

    ich mache liebend gerne Kuchen oder auch Pancakes mit Äpfeln. Sehr beliebt auch Apfelmus oder einfach geschält und rein in den Obstsalat :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Pancakes sind auch total lecker! ♥

      Löschen
  2. Äpfel sind großartig, egal in welcher Form man sie verarbeitet :) Diese Variante scheint mir gut geeignet, um sie auch ein paar Tage länger zu genießen. Kannst du in etwa sagen, wie lange die Kekse sich halten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, gute Frage. Bei uns haben die Taler nur 2 Tage überlebt. :)
      Von daher schwer zu sagen... aber mind. 2 Tage, ich denke auch gut noch n 3. Tag.

      Löschen
  3. Hört sich superlecker an:-) werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren! Vielen Dank <3 liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Tina! Ich bin gespannt wie sie dir schmecken! :)

      Löschen
  4. Hmmm, das klingt ja toll. Ich habe schon mal ähnliche Kekse gemacht und die waren auch sehr lecker. ♥ Ich denke, das Rezept könnte ich durchaus auch irgendwann einmal ausprobieren. =) Vorerst hatte ich den Birnenkuchen, den letztens eine Gastbloggerin bei euch vorgestellt hat, nachgebacken. Der Kuchen war ein Traum und soooooooooooo lecker. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhhh, das freut mich wenn der Birnenkuchen geschmeckt hat. Der steht auch noch auf meiner To-Do-Liste! :)

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!