Montag, 14. April 2014

[Ni] Ei, ei, ei: Osterlamm auf Hefeteig {Rezept}

Hallo ihr Lieben,

heute starten wir in unsere Osterwoche, denn bereits am kommenden Wochenende klopft der Osterhase an die Türe!



Den Anfang mach ein leckeres Osterlamm aus luftig, lockerem Hefeteig. Das sieht nicht nur total süß aus, sondern ist auch schnell zubereitet (wenn man von der Gehzeit des Hefeteiges mal absieht^^) und macht sich wunderbar auf dem Tisch beim Osterbrunch! Die "Aaaaah"'s und "Oooooh"'s eurer Gäste sind euch also garantiert!

Zutaten:
500g Mehl
30g frische Hefe
60g Zucker
170ml warme Milch
100g weiche Butter
1 Ei
2 Eigelb
1 Prise Salz
etwas abgeriebene Zitronenschale von einer Bio-Zitrone
nach Belieben: frisch gemahlene Vanille (aus der Mühle)
1 Ei
etwas Milch
1 Schokodrops als Auge (optional: Rosine, Mandel, ...)
etwas Hagelzucker



Zubereitung:
Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde machen. In die Mulde die Hefe bröckeln, ca. 1 EL Zucker zugeben. Die warme Milch zugießen und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Das ist der Vorteig, welcher nun an einem warmen Ort abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen darf.
Nun die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Den Teig wieder abdecken und erneut ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Volumen sollte sich sichtlich vergrößert haben.

Den Teig auf einer bemehlen Arbeitsfläche nochmal kurz durchkneten und in 20 Stücke teilen.
Daraus werden nun Bällchen (=Körper) geformt. Für den Kopf zwei Stücke zusammenkneten, damit ein großes Stück entsteht. Davon wieder rum ein kleines Stück als Ohr abteilen und auf den Kopf drücken. Für die Füße werden zwei Stücke einfach etwas länglicher geformt.
Die einzelnen Teile werden nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem Lamm zusammengesetzt.

Ei mit Milch verquirlen und das Lamm damit einstreichen. Als Auge wird ein Schokodrops in den Kopf gedrückt. Der Lammkörper wird noch mit etwas Hagelzucker bestreut.

Das Lamm kommt nun in den vorgeheizten Backofen und wird dort bei 200°C (Ober- und Unterhitze) rund 20 Minuten goldbraun gebacken.



Sieht das nicht total schön aus?
Zum Essen des Osterlamms brauch mal nicht mal ein Besteck, denn jeder zupft sich einfach ein Stückchen ab. Gut dazu passt auch etwas Frischkäse, Butter und Marmelade, Honig, Nuss-Nougat-Creme.... Ihr seht: das süße Osterlamm ist PERFEKT zum Brunch geeignet.



Gibt es bei euch an Ostern ein traditionelles Ostergebäck?


Kommentare:

  1. Ohhh das sieht ja so lecker aus! Tolle Idee und hübsch sieht es auch noch aus!

    Bei uns gibts Ostern immer einen saftigen Möhrenkuchen mit Frischkäseglasur. Dieses Jahr werde ich das erste Mal einen Brunch machen und dazu backe ich dann noch die Flachswickel, Hefeteig ist einfach toll und passt immer.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhhh, Möhrenkuchen find ich auch total lecker. :)

      Löschen
  2. Das ist ja eine süße Idee! Das sieht lecker aus. Ein traditionelles Gebäck gibt es bei uns nicht...

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ist das herzig (ich glaube, ich habe das Bild schon auf INSTA bewundert. Möööhhhh. Auch wenn ich eigentlich nicht soo ein großer Fan von Hefeteig bin, meine Mama backt an Ostern auch immer traditonell einen Osterzopf. Gleiches Rezept wie bei Dir, nur in Zopfform :-).
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Osterzopf ist auch lecker und macht sich toll zum Frühstück! Gerne auch gefüllt mit Nüssen oder Mohn... LECKER :)

      Löschen
  4. Ui, ist das niedlich geworden. *-* Schade, dass ich vor Ostern wohl keine Zeit mehr zum Backen finde, ansonsten hätte ich das gleich nachgebacken. :)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, dann hoffe ich, dass Ostern nicht allzu stressig für dich wird :/

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!