Freitag, 17. Januar 2014

[Ju] Sport | Vom Feind zum Freund {JuNiFit}

Hallo ihr Lieben,
nachdem euch Ni ja letzte Woche von ihrer Sportroutine und Motivation berichtet hat, werde ich heute ein bisschen von mir und meinen sportlichen Ambitionen erzählen.
Aus der Überschrift könnt ihr ja schon erahnen, dass ich früher echt unsportlich war. Also so richtig, richtig unsportlich! Schulsport habe ich gehasst und außerschulische sportliche Aktivitäten gab es gar nicht! Zwischendurch hat es mich immer mal wieder gepackt und ich habe mich in irgendeinem Fitness-Studio angemeldet (habe aber maximal 2 Monate durchgehalten^^), bin mal Schwimmen gegangen oder hab mich auf Inline-Skates gestellt. Doch wirklich Sport konnte man das nicht nennen. 



Vor ca. 5 Jahren habe ich dann angefangen, meine Ernährung umzustellen und habe innerhalb von 2 Jahren 35 kg abgenommen - und zwar völlig ohne Sport! Doch irgendwann ging gewichtstechnisch nichts mehr und tief in mir drin rief ein kleines Stimmchen: Jetzt geht's nur noch mit Sport weiter. Begonnen habe ich dann mit einem Zumba-Kurs, zu dem mich Ni "mitgeschleift" hat. Und was soll ich sagen? Es hat richtig, richtig Spaß gemacht!!! Leider wurde dann der Termin für den Folgekurs so gelegt, dass ich nicht mehr hingehen konnte und ein Ausweich-Kurs bei einer anderen Trainerin war stinklangweilig. Also musste etwas Neues her. Und wieder einmal war es die liebe Ni, die mich "an die Hand genommen" hat! Sie nahm mich mit zum Nordic Walking. Zunächst ohne Stöcke, weil ich bis dato zu der Fraktion gehörte, die sich über die "Stockenten" gerne lustig gemacht hatte! Das hat sich allerdings bald geändert und wir sind zu zweit durch die Lande gestöckelt^^! Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass wir beide zusammen im September letzten Jahres sogar einen Halbmarathon gewalkt sind! Für einen solchen Sportmuffel wie mich ein echtes Großereignis!! 



Durch das Walken habe ich wieder angefangen, etwas Gewicht zu verlieren. Irgendwann hat mich dann auch der sportliche "Rappel" gepackt und ich habe zusätzlich zu den gemeinsamen Walking-Einheiten mit Ni begonnen zu joggen und zu Hause Fitness-Videos und -DVDs zu machen. Das Joggen gehört inzwischen zu meinen größten sportlichen Leidenschaften, weil ich gemerkt habe, wie gut es mir tut! Aber nicht nur die purzelnden Pfunde motivieren mich, man fühlt sich einfach sooo gut, wenn man sein Laufziel erreicht hat und sich an der frischen Luft ausgepowert hat. Außerdem ist das die perfekte Sportart für mich als Hundehalterin, so hat Wuffi auch noch was davon! ;) Technische Unterstützung hole ich mir über die runtastic-App mit Brustgurt zur Herzfrequenzmessung. Ich liebe es, wenn die App mich (immer Sonntags) per Push-Benachrichtigung lobt, wie viele Sporteinheiten ich in der Woche erreicht habe^^! 
Leider hat mich mein sportlicher Ehrgeiz Anfang November verlassen und erst kurz vor dem Jahreswechsel wieder eingeholt. Nach 7 Wochen totaler Sportpause war mein erstes Joggen eine einzige Katastrophe! Doch ich habe mich nicht entmutigen lassen und habe mich gleich am nächsten Tag wieder aufgemacht und was soll ich sagen, es ging schon wieder deutlich besser! So bin ich jetzt gerade dabei, meine Kondition wieder aufzubauen. ich laufe aber sehr langsam und muss auch unbedingt in MEINEM Tempo laufen, sonst komme ich nicht weit^^! Joggen gehe ich also immer alleine (bzw. mit Hund) und ich versuche, es drei- bis viermal pro Woche zu schaffen. Da es ja abends, wenn ich vom Arbeiten nach Hause komme schon dunkel ist, laufe ich zur Zeit mit einer Stirnlampe. Sehen und gesehen werden ist nämlich das A und O beim Laufen im Dunkeln! 
An den "lauffreien" Tagen mache ich diverse Fitness-DVDs, unter anderem diese hier:



Zusätzliche versuche ich mich ab und an an den in Bloggerkreisen so beliebten blogilates-Videos.  
Außerdem mache ich regelmäßig (möglichst täglich) Squats, Liegestütze und Bauchmuskel-Übungen. Hierfür habe ich mir übrigens die passenden runtastic-Apps für mein iPad besorgt, da ich bei solchen Sachen ein absoluter Kontrollfreak bin und gerne immer meine "Erfolge" irgendwo nachlesen möchte. Außerdem bin ich ein Statistik-Fan und kann so immer wieder nachschauen, wann und wie ich was gemacht habe. Die Apps helfen mir also, am Ball zu bleiben und es motiviert ungemein, wenn man einmal wieder ein Zwischenziel erreicht hat.

Beim Sport setze ich mir immer kleine Zwischenziele, z. B. beim Joggen eine bestimmte Durchschnittsgeschwindigkeit zu erreichen oder eine gewisse Anzahl an Crunches zu schaffen. Dies mache ich aber in wirklich kleinen Schritten, die machbar sind, mich aber trotzdem herausfordern, um bei mir keinen Frust aufkommen zu lassen. Ich brauche die Erfolge, auch wenn sie nur winzigklein sind! :) 
So, das war jetzt aber ein langer Text! Wer hätte gedacht, dass ich als ehemaliger Sportmuffel einmal so einen langen Text über Sport schreiben würde^^! Vielen Dank an alle, die bis zum Ende durchgehalten haben!
Wie sieht eure Sportroutine denn so aus? Oder ist der Sport eher euer "Feind" als euer Freund?
Sportliche Grüße,
Eure

Kommentare:

  1. WOW, von dir könnte ich mir definitiv eine Scheibe abschneiden. Ich bin so, wie du vor 5 Jahren. Ein absoluter Obersportmuffel. Immer wieder nehme ich mir vor, Sport zu machen. Aber alleine habe ich auch immer keine Lust und meine beste Freund und auch mein Freund wollen leider nicht.. Also wirds wohl nichts werden :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alleine Sport machen ist nicht sooo lustig... Wobei ich inzwischen gerne auch alleine zum Joggen gehe, weil ich mich da eh immer total auf meine Atmung konzentrieren muss. Da würde ein Sport-Partner nur stören! ;) Ich drück die Daumen, dass du jemand findest, der dich motivieren kann! Macht nämlich echt Spaß, wenn man mal den Anfang gefunden hat! :)
      LG, Ju

      Löschen
  2. Also bei mir läuft mein Fitness-Studio Beitrag seit.. ähm warte.. April 2013 ... ohne dass ich auch nur einmal wieder dort war... o.O
    Ich kann mich auch maximal einen oder zwei Monate aufraffen und dann ist wieder Ende Gelände. Das Fitness-Studio freuts trotzdem. Haha :D
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, diese Fitness-Studios! :D Ich probier's ja auch immer wieder, aber dieser Versuch jetzt war endgültig der letzte! Rausgeschmissenes Geld immer! ;)

      Löschen
  3. Ich habe auch schon durch Ernährung ein bisschen abgenommen, muss mich nun aber auch bewegen- auch wegen meiner allgemeinen körperlichen Verfassung, ich merke einfach, wie ich mit meinen 22 Jahren nach einer Treppe schnaufe wie eine Dampflok und dass mir immer wieder random Körperteile oder Gelenke weh tun. Und da hab ich einfach keine Lust mehr drauf jetzt!
    Ich finde es unheimlich motivierend, zu lesen wie du es geschafft hast - danke dafür :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, dass ich dich ein bisschen motivieren konnte! Das wiederum motiviert mich, weiter zu machen! :)
      Berichte doch bei Gelegenheit mal, wie du so vorankommst! Ich drück dir die Daumen!

      Löschen
  4. Wow, ich bin begeistert, wie motiviert du bist. Ich hoffe, das hält noch eine Weile so an. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für deinen lieben Kommentar! Ich hoffe auch, dass mich die Motivation nicht bald verlässt! ;)

      Löschen
  5. Sehr vorbildlich :) Habe diese Woche leider etwas schleifen lassen, ist aber auch schwierig bei Spätschicht >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja, ich bin echt froh, dass ich einen "Nine-to-five-job" habe, auch wenn mir da immer noch genug Ausreden einfallen, um keinen Sport zu machen! ;)

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!