Montag, 17. März 2014

[Gastblogger] Gefüllte Pfannkuchen von Kebo

Hallo ihr Lieben,

heute ist der erste Tag unserer Gastbloggerreihe. Ganz liebe Menschen haben sich bereit erklärt, unseren Blog während unserer Messe-Zeit mit Leben zu füllen. Den Anfang macht die liebe Kebo, die auf kebo homing bloggt, mit einem leckeren Rezept!

* * * * * * * * * *
Heute darf ich mal zu Gast sein und ich freue mich sehr darüber, mag und verfolge ich doch die Rezepte auf dem Blog von Julia und Nicole schon eine ganze Weile und nun darf ich mal für die zwei kochen. Es gibt eine feine vegetarische Hauptspeise...


Gefüllte Pfannkuchen mit Tomatenragout

Zutaten:

für die Pfannkuchen:
(für 8 Stück)
200 gr. Mehl
400 ml Milch
100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
4 Eier
1 Prise Salz 
neutrales Samenöl für die Pfanne

für die Füllung:
Béchamelsauce:
2 Eßl. Butter
2 Eßl. Mehl
500 ml Milch
frisch geriebene Muskatnuss
1 Prise Salz
150 gr. aromatischen Bergkäse
  2 kleine Zucchini
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Frühlingszwiebel
1 Eßl. Olivenöl
Salz, Pfeffer, frischen Thymian

für das Tomatenragout:
1 Dose Pelati (geschälte Tomaten)
(die frischen haben einfach noch zu wenig Aroma, im Sommer würde ich frische aus dem Garten nehmen)
1 Teel Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
1 Eßl. Olivenöl
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer aus der Mühle 


Zubereitung:
Das Gemüse (Paprikas und Zucchini) waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
Die grünen oberen Austriebe der Frühlingszwiebel abschneiden und die Streifen kurz blanchieren und in Eiswasser tauchen. Auf Küchenkrepp geben.
Die Frühlingszwiebel feinst hacken und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl glasig dünsten, zirka zwei Drittel der Gemüsewürfel dazu geben und mit dünsten. Mit Salz, Pfeffer und frischem Thymian würzen. 
Für die Béchamel in einem Topf Butter schmelzen, Mehl einrühren, bis sich ein Klumpen bildet und dann langsam die "heiße" Milch unterrühren, bis man eine glatte Béchamel hat und fünf Minuten köcheln lassen. Mit Salz (ich nehme Kräutersalz) und Muskatnuss würzen und die gedünsteten Gemüsewürfel unterrühren. Den aromatischen Bergkäse (mittelfesten Schnittkäse) in Würfel schneiden und mit der Beschäme vermengen. 
Für die Pfannkuchen Mehl mit Milch glatt rühren, Eier unterrühren und zum Schluss das Mineralwasser dazugeben. Etwas stehen lassen.  
In der Zeit für das Tomatenragout feinst gehackten Knoblauch in Olivenöl andünsten, Tomatenmark dazu und leicht anrösten, Tomatenwürfel dazu und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle, sowie einer ganz kleinen Prise Zucker würzen. Es soll ganz natur sein, nicht wie eine Sauce lange köcheln, deshalb reichen ein paar Minuten.  
Inzwischen in einer heißen Pfanne mit ein paar Tropfen Samenöl 8 dünne Pfannkuchen heraus backen.
 Die Pfannkuchen je mit der Gemüse-Béchamel füllen und mit den grünen "Bindfäden" zusammenbinden. Im Ofen bei 120 Grad kurz warmhalten.
Das zur Seite gelegte Drittel des Gemüses kurz blanchieren.
Etwas Tomatenragout auf die vorgewärmten Teller geben, die Gemüsewürfel als Dekoration auf den Tellern verteilen und die gefüllten Pfannkuchen-Päckchen aufsetzen. 
Mit den Portionen ist das ja immer so eine Sache, mir reicht einer als Hauptspeise... andere essen zwei...
Probiert es aus, es lohnt sich, beim Anschneiden der Päckchen strömt einem der Duft von Gemüse und Thymian entgegen, die cremige Béchamel fließt heraus, mmmmhhhh....


Kommentare:

  1. Das sieht sehr, sehr lecker aus!

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Schon alleine wie das Gericht angerichtet ist....zauberhaft :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen und hier isst eidneutig das Auge mit. Hmmm, sieht das lecker aus und es liest sich soooo köstlich. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie lecker! Die muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die lieben Kommentare zum Gericht und danke an Euch Julia und Nicole, dass ich für Euch kochen durfte, hat mich sehr gefreut :-)
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!