Montag, 10. März 2014

[Ju] "Projekt Rauchfrei" und Fitness-Update

Hallo ihr Lieben,
 
heute gibt es das nächste Update zu meinem "Projekt Rauchfrei". Seit mittlerweile  1 Monat und 24 Tagen bin ich nun rauchfrei und es gab bisher wirklich nur wenige Situationen, in denen mich die Lust nach einem Glimmstängel überkommen hat. Und selbst dann war es nicht wirklich dramatisch oder sehr schwierig, in dem Moment nicht zu rauchen. Ich bin immer noch verblüfft über diese Tatsache, aber ich freue mich natürlich, dass es mir verhältnismäßig leicht fällt, auf Zigaretten zu verzichten. 


 
Meine App "Rauchfrei" sagt mir inzwischen, dass ich schon über 280 Euro gespart habe (juhuuu!) und schon über - haltet euch fest - 1.100 (in Worten eintausendeinhundert) Zigaretten nicht geraucht habe. Ist das nicht Wahnsinn? Ich habe mal versucht, mir so viele Zigaretten auf einem Haufen vorzustellen. Eine schreckliche Vorstellung, oder?
 
Sportlich läuft es dagegen leider nicht ganz so gut. Die Fitness-DVD "30 Days Shred" von Jillian Michaels, von der ich euch im letzten Update-Post schon berichtet hatte, habe ich Shred regelmäßig gemacht - bis zum 5. Tag von Level 2. Ab da waren mir meine Knie zu schade und ich habe eine Pause eingelegt. Ich hatte zwar im Vorfeld in den Amazon-Bewertungen schon gelesen, dass einige Übungen sehr auf die Kniegelenke gehen, fand das aber für mich nicht relevant, da ich mit den Knien bisher noch nie Probleme hatte. Tja, bis zu dieser DVD... Ich finde es nach wie vor sehr schade, da ich von den Übungen und deren Effektivität überzeugt bin, aber ich werde die einzelnen Level wohl nur noch sporadisch machen, damit ich nicht wieder Knieschmerzen bekomme.
 
 
Im Moment konzentriere ich mich daher wieder mehr auf's Laufen. Da die Tage jetzt endlich wieder länger werden, macht es auch wieder mehr Spaß, abends nach dem Arbeiten noch eine größere Runde zu joggen. Aber auch hier mache ich momentan nicht allzu große Fortschritte, da mich eine fiese Erkältung niedergestreckt hatte und ich über 2 Wochen sportlich völlig außer Gefecht gesetzt war. Die Erkältung ist immer noch nicht hundertprozentig ausgeheilt und so kann ich auch nur mit "halber Kraft" laufen gehen. Aber besser als nichts!
 
Weiterhin habe ich mir vorgenommen, mich zukünftig was den Sport und auch die Ernährung angeht, nicht mehr so sehr unter Druck zu setzen. Das dauernde Überlegen und Nachdenken über das richtige Fitnessprogramm, die effektivsten Fatburner und das gesündeste Essen hemmen mich zunehmend und tun mir psychisch nicht gut. Schlechte Laune, Magenschmerzen und dazu noch ein seit Wochen andauernder Gewichtsstillstand führen mir das deutlich vor Augen. Ich möchte mich wieder etwas mehr auf mich selber besinnen und mich daran erinnern, wie es damals war, als ich die 35 kg abgenommen hatte. Das ging nämlich ohne viel Überlegen, Nachdenken, Kalorienzählen oder Sporteinheiten hochrechnen. Also heißt es hier bei mir: Back to the Basics und ich fange einfach nochmal bei Null an.
 
Ihr Lieben, danke dass ihr euch Zeit für diesen langen Text genommen habt. Gerne halte ich euch über meine Fortschritte (oder auch Rückschritte?) auf dem Laufenden, wenn es euch interessiert. Mein nächstes Projekt ist übrigens auch schon in Planung, aber dazu möchte ich momentan noch nichts verraten - da bin ich jetzt mal ganz geheimniskrämerisch^^!
 
Liebe Grüße schickt euch
 

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei deinen Vorhaben! ;) Höhen und Tiefen gehören leider dazu, aber wenn du die Situation erkennst und demenstprechend handelst, geht das schon! Die eigene Zufriedenheit steht immer an erster Stelle. ;)

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar Nadine! :) Das mit der Zufriedenheit muss man sich wirklich öfters wieder vor Augen führen!

      Löschen
  2. Ich finde es wo schon sehr bewundernswert, was du alles schaffst - ich rauche zwar nicht, aber sehe es bei meinem Freund und anderen Freunden, wie schwer einem der Ausstieg fallen kann. Und mit dem Abnehmen schlage ich mich selbst rum, habe aber noch keinen brauchbaren Einstieg in den Sport gefunden, der bei mir dringend nötig ist.
    Wie dem auch sei, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg! :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Jenny für deine aufmunternden Worte! :)

      Löschen
  3. Hey, das klingt ein bisschen als hätte ich den Artikel geschrieben ;) Ich habe mit dem Laufen angefangen und gleich mal übertrieben und als Danke eine Knochenhautentzündung an den Schienbeinen was mich gerade einhalten lässt. Mit der Ernährung halte ich es wie du, möglichst natürlich ohne viel rechnen. Nach dem mein Gewicht sich nicht mehr verändert hat habe ich jetzt in der Fastenzeit angefangen mit alternierendem Fasten. Das hat ungelogen in einer Woche jetzt 1 kg gebracht. Mit kleinen Sünden und ohne hungern.

    Halte durch und weiter so <3 Und die App werde ich meinem Papa mal empfehlen.

    LG, Stephie von LUSt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, Knochenhautenzündung hört sich sehr schmerzhaft an! Das ist natürlich eine echt üble "Bremse" für den Sport... Ich wünsche dir schnelle und gute Besserung!
      Das mit dem alternierenden Fasten hört sich ja spannend an. Da werde ich mich doch gleich mal informieren!
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich war schon total gespannt, wie dein rauchfrei Projekt läuft. Toll, dass du so große Fortschritte machst. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia!
    Ich fühle mit dir... bin mittlerweile seit einer Woche ohne Zigaretten und ich muss auch sagen, dass es mir relativ leicht fällt. Nur ab und an (ca. zweimal am Tag) gibt es Situationen, in denen ich wirklich gerne eine rauchen würde.
    Ich bin gespannt, wie es sich bei dir entwickelt!
    Viele liebe und mitfühlende Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön liebe Melli!!! Ich drück dir weiterhin die Daumen! Tschakka, du schaffst das! :D

      Löschen
  6. Wow! Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe das das alles so klappt wie du es dir vornimmst! Mit dem rauchen aufhören ist die erste Zeit wirklich schwer, spreche aus Erfahrung, leider habe ich nach einem guten halben jahr in einer sehr stressigen zeit dem verlangen zu rauchen nachgegeben. Werde es auf jeden Fall nochmal versuchen.

    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar Sunny!
      Ich drücke dir jetzt schon die Daumen für deinen nächsten Versuch! Ich habe vor ein paar Jahren auch schon einmal aufgehört gehabt und dann in einer schwierigen Zeit wieder damit angefangen. Das möchte ich dieses Mal auf jeden fall vemeiden!
      LG, Ju

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!