Montag, 26. Mai 2014

[Ju vs. Ni] Küchenchallenge | Blumenkohl-Pizza

Hallo ihr Lieben,

lang ist es schon her, dass wir unsere erste Küchenchallenge gemacht haben. Worum es dabei geht? Wir beide probieren unabhängig voneinander das gleiche Rezept aus und erzählen euch dann, wie wir damit klargekommen sind und wie es uns geschmeckt hat. Dieses Mal haben wir uns auf die in Bloggerkreisen sehr gehypte 

Low-Carb-Blumenkohl-Pizza 

gestürzt. Das Original-Rezept für den Pizzaboden aus Blumenkohl haben wir bei Maria von "Ich bin dann mal kurz in der Küche" gefunden, die es ihrerseits bei der Soulfood Low Carberia entdeckt hatte. 




Rezept für 1 Backblech

  • ca. 300 g Blumenkohl
  • 150 g geriebener Käse nach Wahl
  • 2 Eier
  • etwas Salz

Für den Belag könnt ihr alles nehmen, was ihr für eine "normale" Pizza auch nehmen würdet!


Zubereitung
Den Blumenkohl (ungekocht!) vom Strunk befreien und in kleine Röschen teilen. Dann in der Küchenmaschine oder mit dem Mixer klein häckseln. Aber Vorsicht, nicht zu lange häckseln, sonst wird die Masse zum Pürree, das wollen wir hier nicht. 


Anschließend die Eier und den Käse dazugeben, mit Salz würzen und alles gut mit einander vermischen. Dann die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Versucht, den Teig so dünn wie möglich zu machen, dann wird er schön knusprig!

Nun den Boden bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze ungefähr 20 Minuten vorbacken. Dann den Boden aus dem Ofen nehmen und ganz nach Geschmack belegen. Allerdings solltet ihr nicht allzu viel Soße verwenden, sonst wird der Boden wieder matschig. 

Die Blumenkohlpizza für ca. 10 - 12 Minuten fertig backen.



Ju's Fazit zum Rezept:
Lecker, lecker und nochmals lecker! Ich versuche ja so oft es geht, abends keine bzw. möglichst wenig Kohlenhydrate zu essen. Da fehlen natürlich solche Dinge wie Nudeln und Pizza auf dem Speiseplan. Zu schade, wo Pizza doch so etwas gutes ist^^! Mit diesem Rezept wird sich das nun wieder ändern und es wird wieder öfter Pizza geben. Der Boden ist natürlich nicht mit einem Hefeteig-Pizzaboden aus dem Steinbackofen zu vergleichen, aber man schmeckt den Blumenkohl wirklich nicht heraus und durch den Käse wird er auch richtig knusprig und würzig! Mein vegetarischer Belag für die Fotos mit Paprika, Oliven und Käse hat mir sehr gut geschmeckt. 
Für dieses gesunde Low-Carb-Rezept, das auch noch wirklich easypeasy zu machen ist gibt es von mir: 5 von 5 Sternen!


Ni's Fazit zum Rezept:
Volle Punktzahl. Wer auf Kohlenhydrate verzichten möchte und trotzdem den Pizzagenuss nicht missen will, der ist hier genau richtig! Die Zubereitung ist schnell und einfach und auch die Zutatenanzahl hält sich wirklich in Grenzen. Mit ein bisschen Übung hat man auch raus wie dick man den Boden machen darf. Bezüglich dem Belag sind auch hier keine Grenzen gesetzt: am liebsten nehme ich etwas Schinken, Paprika und Mozzarella. Für mich wirklich eine tolle Alternative zur "normalen" Pizza.


 Habt ihr auch schon Low-Carb-Pizzaboden-Alternativen gemacht? Was sind eure Favoriten?

Liebe Grüße und bis zur nächsten Küchenchallenge sagen


Kommentare:

  1. Also ich habe es jetzt zwei mal benutzt und war echt erstaunt wieviel Power ich hatte. Es hilft wirklich, hätte ich nicht gedacht.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht lecker aus und ich muss ehrlich zugeben, ich habe noch nie Blumenkohl auf einer Pizza gegessen. Ich kann mir die Kombination gar nicht so recht vorstellen. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. AUF der Pizza haben wir das auch noch nicht probiert, aber als Boden schmeckt es wirklich gut. Man schmeckt durch den Käse auch den Blumenkohl nicht wirklich heraus.

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!