Montag, 17. Februar 2014

[Ju] Grünkern-Muffins {Rezept}

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen erreichte Ni und mich ein Probierpäckchen von "Böres Grünkern". Enthalten war jeweils ein Päckchen geschroteter und ein Päckchen ganzer Grünkern aus eigenem Anbau sowie ein kleines Informations- und Rezeptheftchen zu dem Produkt. Wir haben ausgelost und ich habe den ganzen Grünkern zum Testen bekommen, Ni den geschroteten.


Ich muss zugeben, dass ich Grünkern gegenüber zunächst sehr skeptisch war. Ich habe da eine recht ungute Kindheitserinnerung an eine "Vollwert-Phase" meiner Mutter, bei der es unter anderem ganz schreckliche Grünkern-Bratlinge gab (sorry, Mama!), die sich als definitiv ganz und gar nicht lecker in meinem Gedächtnis eingebrannt hatten.

Dennoch wollte ich dem Grünkern nach so  vielen Jahren noch einmal eine Chance geben. Ich habe also das Internet nach Rezepten durchstöbert, das beigefügte Rezeptheftchen gewälzt und lange überlegt. Herausgekommen ist dann schlussendlich eine Eigenkreation: der
 
Grünkern-Muffin!


Zutaten für 6 Muffins:
200 g ganzer Grünkern
1 Zwiebel
3 EL Haferflocken
50 g gemahlene Mandeln
100 g geriebener Käse
3 Eier
1 Handvoll getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer, Chilliflocken, Petersilie

 
Zubereitung:
Den Grünkern in Salzwasser oder Brühe aufkochen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Dann in einem Sieb abgießen. In der Zwischenzeit die Zwiebel würfeln und zusammen mit den Haferflocken kurz in einer Pfanne in etwas Öl anschwitzen. Wenn alles etwas abgekühlt ist, den Grünkern, die Haferflocken und die Zwiebelwürfel mit den geriebenen Mandeln, den Gewürzen, den klein geschnittenen getrockneten Tomaten und dem geriebenen Käse gut vermischen. Die Eier verquirlen und ebenfalls gut mit den restlichen Zutaten vermischen.
Die Muffinform etwas einfetten und die Masse in die Mulden verteilen, dabei gut andrücken.
Für ca. 30 Minuten bei 180° Grad im vorgeheizten Backofen backen.
 
 
Mir haben die Grünkern-Muffins erstaunlich gut geschmeckt! Ich bin froh, dem Grünkern eine zweite Chance gegeben zu haben - meine schrecklichen Kindheits-Erinnerungen sind somit getilgt^^! Danke an dieser Stelle an Christian Böres von Böres Grünkern! Ich denke, Grünkern wird zukünftig öfters meinen Speiseplan bereichern!
 
Habt ihr nun auch Lust auf Grünkern bekommen? Dann schaut doch mal auf der Facebook-Seite von Böres Grünkern vorbei, hier findet ihr viele Informationen und weitere leckere Rezepte mit dem Traditions-Getreide!
 
Liebe Grüße schickt euch
 

Kommentare:

  1. Das kling spannend. Ich habe bisher nur mal Grünkern-Bratlinge gemacht =)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe das Rezept. Ist genau mein Geschmack. Bisher habe ich es auch nur mit den Grünkern-Bratlingen probiert, die Muffins werde ich aber sicher auch testen.

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
  3. Also so richtig sprechen sie mich auch nicht an aber neugierig bin ich nun trotzdem. Schade, dass man die Muffins übers Internet nicht kosten kann. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Also irgendwie sehen die mir für Muffins zu gesund aus :D

    <3
    www.gluehwurmi.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ihr, falls jemand sich auch mal mit Grünkern auseinandersetzen mag, bitte Nachricht an mich. Über kreative Rezeptideen freue ich mich und bin auch bereit euch dabei zu unterstützen. :) lg Christian
    https://www.facebook.com/boeresgruenkern

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen so lecker aus *_*

    Fitnessfee.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Wie lecker sehen die denn aus? :) Traumhaft!!
    Liebe Grüße aus Hamburg, Lali

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!