Donnerstag, 14. August 2014

[Ni] Sometimes you just need: APPLECAKE {Rezept}

Hallo meine Lieben,

das Wetter macht mich ganz verrückt. Mitte August liege ich mit dicken Socken, Decke und Wärmflasche auf dem Sofa und kuschle mich ein. Wahnsinn, oder? Mein kleines armes Seelchen ist dann ganz traurig und wünscht sich schnell wieder die Sonne her. Ein bisschen Abhilfe schafft da ganz klar ein Apfelkuchen. Mit Nüssen, Zimt, Schmandguss und Streuseln. So richtig herbstlich und passend zum Regenwetter draußen. Da ist es mir auch egal, dass es gerade eigentlich Sommer wäre. Wenn das Wetter mit den Herbst präsentiert, dann backe ich herbstlichen Apfelkuchen. :)



Zutaten:
350g Mehl
1 Msp. Backpulver
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
175g Butter
4 Eier
etwas Zimt
200g Schmand
1 Pck. Vanillepuddingpulver
5 Äpfel
etwas Zitronensaft
2 EL Paniermehl
4 EL Nüsse, gehackt (ich hatte Haselnüsse)



Zubereitung:
Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in feine Streifen schneiden. In eine Schüssel geben und mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit die Äpfel nicht braun werden.
Für den Mürbeteigboden 200g Mehl, Backpulver, 75g Zucker, Vanillezucker, Salz, 100g Butter und 1 Ei in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in eine Springform (Durchmesser ca. 26-28cm) geben und den Boden damit auskleiden. Einen leichten Rand (ca. 3cm) hochziehen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit den Semmelbröseln bestreuen. Nun die Äpfel darauf verteilen.
Für den Schmandguss werden Schmand, 3 Eier, 50g Zucker und das Vanillepuddingpulver in einer Schüssel kräftig verrührt (Schneebesen!). Den Guss direkt über die Äpfel geben.
Nun werden die Streusel zubereitet: 150g Mehl, 75g Zucker, Zimt und 75g Butter mit den Händen schön kneten und zerbröseln. Die Streusel über dem Kuchen verteilen und zum Schluss noch ein paar gehackte Nüsse darauf geben.
Im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Ober- und Unterhitze) rund 1 Stunde backen.



So, wenn der Kuchen aufgefuttert ist, dann darf auch endlich wieder der Sommer kommen. Aber erst wenn der letzte Krümel verputzt ist.



P.S.: Die wunderschöne Tasse habe ich auf dem Flohmarkt für nur 50 Cent ergattert! Ist sie nicht wundervoll? Für Foodprobs lohnen sich Flohmärkte immer, geht einfach früh genug hin und haltet nach diesen Schätzen Ausschau.


Kommentare:

  1. Der Flohmarkt ist die reinste Schatztruhe *-* Wunderschöne Tasse! Und der Apfelkuchen sieht besonders saftig aus - ist er doch, oder? Man sieht die Apfelstücke. Ich mag das besonders. Jeder kocht Apfelkuchen auf seine Art, aber vielleicht sollte ich mal von dem Gewohnten abweichen und euren probieren... Mal sehen.

    Herzliche Grüße,
    Janna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ja, er ist supersaftig und die Streusel schön knusprig :)

      Löschen
  2. Uiiiiiiiiiiiii, der sieht ja so richtig klasse aus. Schade, dass das Wetter sich derzeit so herbstlich zeigt, ich mag noch keinen Herbst haben. >.< Danke für das Rezept. :)
    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ja, ein paar schöne Tage hätten es schon noch sein dürfen, haben ja schließlich erst Mitte August...

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!