Mittwoch, 20. August 2014

[Ni] Eine Pfannkuchentorte für meine Gäste {Rezept}

Ihr Lieben, ich habe unheimlich gerne Gäste bei mir. Ich liebe es, diese mit leckeren Getränken und gutem Essen zu versorgen und finde es unheimlich schön, danach in zufriedene Gesichter zu blicken.
Damit kann ich ein bisschen meinen Kindheitstraum "Ich hätte so gerne ein kleines, gemütliches, pastellfarbenes Café" in meinen eigenen vier Wänden ausleben. Zwar ohne Pastelltöne, dafür genauso gemütlich.
 

Seit wir einen Massagesessel haben kommen die Gäste natürlich noch lieber zu uns, das ist klar. Manchmal sagen wir im Spaß sogar, dass unsere Freunde gar nicht kommen, weil sie uns besuchen wollen, sondern weil sie in den Massagesessel sitzen und sich durchkneten lassen wollen.
 
So einen bevorstehenden Besuch nutze ich dann auch gerne mal um neue Rezepte auszuprobieren und mich in der Küche auszutoben. So ging es mir auch mit der Pfannkuchentorte. Wir lieben Pfannkuchen, egal ob süß oder herzhaft.
Das Rezept habe ich bei der lieben Anita von "Olles Himmelsglitzerdings" entdeckt. Den Blog finde ich sowieso super, denn es gibt immer wieder tolle Gerichte zum Nachkochen.
 
 
Die Pfannkuchen habe ich auch nach ihrem Rezept zubereitet, die Füllung habe ich "frei Schnauze" gemacht, denn einer meiner Gäste steht nicht so auf Beeren und Früchte, sondern eher auf Schokolade und Nüsse. Kein Problem, der Gast ist König!
 
Für die Füllung hatte ich Quark, geschlagene Sahne, etwas Zitronensaft und Vanillezucker vermischt.
Dann habe ich die Pfannkuchen abwechselnd mit der Quarkmasse und Nuss-Nougat-Creme (evtl. kurz in der Mikrowelle erwärmen, dann lässt sie sich besser verstreichen) bestrichen und geschichtet. Oben drauf kamen noch gehackte Schokolade und ein paar Nüsse. Et voilá! Die fertige Torte habe ich noch ca. eine Stunde in den Kühlschrank gestellt, damit sie gut durchziehen kann.
 
So, so, sooooo lecker!
Und die Torte sieht beim Anschneiden so wunderschön aus mit den einzelnen Schichten. Herrlich!
 

 
Ich glaube, nun gehe ich mir ein paar Pfannkuchen backen und freue mich auf meine nächsten Gäste.
 
 

Kommentare:

  1. Die sieht zwar echt lecker auch aber mir wäre das zuviel des Guten. Ich esse gern mal ein oder zwei Pfannkuchen aber so eine ganze Torte wäre mir einfach zu viel. :) Übrigens ist so ein Massagesessel auch eine echt gute Erfindung. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ganze wird ja wie als "Torte" gesehen, daher finde ich das genau richtig von der Menge her und die futterst ja nicht die komplette Torte alleine auf :)

      Löschen
  2. Mhmmm! :) Das sieht und klingt echt verdammt lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Idee diese Torte mit Schokolade und Nuss zu machen! Ich glaube, das muss ich auch ganz dringend mal ausprobieren. :)

    Danke fürs verlinken und nun hab ich großen Appetit auf ein Stück schokoladige Pfannkuchentorte.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, wenn ich die Bilder sehe, dann läuft mir auch schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Danke dir für das tolle Rezept und die Anregung zum Nachmachen :)

      Löschen
  4. Also deine Pfannkuchentorte sieht ja echt zum anbeißen aus!!!♥ Habe sowas noch nie gesehen, aber ich muss die unbedingt mal ausprobieren. Wie ist das den mit dem anschneiden? Hält da ein Stück gut zusammen? Kann mir das garnicht vorstellen, aber ich glaube das ist bestimmt total lecker :-)
    Liebste Grüße, Nicole

    www.glossyfee.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!