Donnerstag, 26. Juni 2014

[Ni] Vom Altersdurchschnitt 66 und Alpakas mit wilden Frisuren {Bericht}

Hallo meine Lieben,

ich bin EIN BISSCHEN baff wie toll ihr unsere Namens- und Designänderung angenommen habt. Zwar ist noch nicht alles perfekt, aber Ju und ich freuen uns sehr über die positiven Rückmeldungen. Vielen lieben Dank!


Heute möchte ich ein bisschen aus dem Ni-Nähkästchen plaudern. In meiner Freizeit bin ich nämlich im Landfrauenverein aktiv. Ja, ihr habt richtig gehört. Und das obwohl wir keine Landwirtschaft haben und ich mich damit auch ganz und gar nicht auskenne. Wenn ich davon erzähle blicke ich oft in verdutzte Gesichter. Denn sofort stellt sich mein Gegenüber eine Schar schnatternder, grauhaariger Damen vor, die zusammen im Kreis sitzen und stricken. Und es ist auch so - zumindest fast. In unserem Verein beträgt das Durchschnittsalter nämlich 66! Mit Abstand bin ich die Jüngste und das ist gar nicht schlimm. Wir haben weder eine Jugendgruppe, noch weitere jüngere Mitglieder. Woran das liegt? Ich bin mir nicht ganz sicher, aber hauptsächlich mache ich das engstirnige Denken der Leute dafür verantwortlich: "Bäuerinnen die sonst nichts anderes zu tun haben." Oder so ähnlich. Aber so ist es nicht. Es werden natürlich auch die klassischen Dinge wie z.B. Stricken, Volkstanz, etc. angeboten, aber der größte Teil des Programms widmet sich tollen Ausflügen und Aktionen. Wir treffen uns zum gemeinsamen Kochen, es gibt ganz viele DIY-Kurse und auch das gemütliche Beisammensein kommt nicht zu kurz. Ich finde es toll mit diesen "älteren" Frauen zusammen zu sein, mich mit ihren auszutauschen, zu sehen wie andere Generationen denken. Und trotzdem hoffe ich auf weitere jüngere Mitglieder und somit auf frischen Wind im Vereinsleben.



Erst Anfang der Woche haben wir wieder einen tollen Ausflug unternommen: zum Alpaka-Hof "Alpakas im Donaumoos" im bayerischen Günzburg. Der Hof liegt direkt im Naturschutzgebiet "Donaumoos" und ist auch mit dem Fahrrad ein tolles Ausflugsziel.
Wir bekamen eine kleine Führung im Stall der Alpakas und erfuhren dort alles Wissenswerte um die tollen Tiere. Vorher hatte ich mich eigentlich nie wirklich mit Alpakas beschäftigt, daher war es super interessant für mich zu hören woher die Tiere kommen, was sie fressen, welchen "Nutzen" sie haben, wie sie leben. Besonders schön war es für mich zu hören, dass die Alpakas nicht geschlachtet werden, sondern rein ihr Fell zur Wollproduktion verwendet wird. Alle Tiere dürfen auf dem Hof irgendwann in Ruhe einschlafen oder müssen dann eben aus gesundheitlichen Gründen eingeschläfert werden. Ein riesiger Pluspunkt!!! Danach ging es in den eigenen Hofladen. Dort konnten wir frisch geschorene Wolle fühlen und ich kann euch sagen, diese war soooo super weich und angenehm.



Der Hofladen bietet diverse Produkte aus Alpaka-Wolle (Mützen, Schal, Wollknäuel, Socken, Ponchos, ...) an, aber auch selbstgemachte Marmelade, Kartoffeln, verschiedene Öle oder Honig.







Ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen und musste ein Orangen-Öl kaufen, welches man zum Kochen (z.B. über Salat) wie auch zum Backen (in den Teig) verwenden kann.

Um euch noch ein paar mehr Eindrücke zu schildern habe ich natürlich auch Fotos von den lieben Tieren mit den wilden Frisuren gemacht:





 
 



Sind die Tiere nicht süß und ihre Frisuren einfach nur wunderbar witzig?

Ich kann euch nur empfehlen den Hof mal zu besuchen, es war sehr informativ. Es werden auch Wanderungen mit den Alpakas angeboten - sicherlich auch mal ein tolles Geburtstagsgeschenk für liebe Menschen.

Kommentare:

  1. Die Bilder sind wirklich Zucker...und die Frisur, großartig :DD

    AntwortenLöschen
  2. Landfrauenverein, wie cool! Muss mal schauen, obs hier auch sowas gibt :-)
    Liebe Grüße von der anderen Seite der Donau!
    Ilka

    AntwortenLöschen
  3. Da sind soooo tolle Tiere. *-* Ich war letztens erst auf einem Alpakkahof. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Die Frisuren sind der Hammer. Einfach köstlich!
    Lg, Nina

    AntwortenLöschen
  5. Alpakas!!! Ich liebe sie einfach, die haben so eine wunderbar gleichgültig-mürrische Art :) Habt ihr auch gesehen, wie die geschoren werden? Das ist ein echtes Erlebnis :D

    Danke übrigens für die lieben Geburtstagsglückwünsche :) Schönen Blog habt ihr hier!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!