Montag, 27. April 2015

[Ni] Tschüss, Pickel: Tipp für reine Haut {Beauty}

Hallo ihr Süßen,
 
durch eine Hormonumstellung spielte irgendwann meine Haut komplett verrückt. Ich hatte während der Pubertät nie mit unreiner Haut, Pickeln oder Schuppenflechten / Hausaustrocknungen zu kämpfen. Tja - bis zu dem Tag X an dem ich aufhörte meinen Körper mit Hormonen zu füttern. Innerhalb von kürzester Zeit hatte ich also die ersten Pickel und Unreinheiten im Gesicht. HILFE!
Da ich ja bisher kaum Erfahrungen mit diesen kleinen Fieslingen gemacht habe, war ich natürlich dementsprechend überfordert und habe mein Glück erstmals mit diversen Gesichtsmasken aus der Drogerie versucht. Der Erfolg lag bei rund 0%! :)
 


Übers Internet bin ich dann auf "Teebaumöl" gestoßen. Regelmäßige Gesichtsdampfbäder sollen wohl den Unreinheiten den Kampf ansagen.
Gekauft habe ich das kleine Fläschchen (Inhalt 30ml) bei dm für ein paar Euro.
 
Zuhause habe ich dann direkt den Wasserkocher aufgesetzt, eine Schüssel herausgekramt und mir ein Handtuch geholt. Das Dampfbad konnte losgehen...
Auf 1 Liter Wasser habe ich ca. 5 - 6 Tropfen des Teebaumöls verwendet und habe dann einfach mein Gesicht darüber gehalten und mit einem Handtuch abgedeckt, damit der Dampf nicht verschwindet. So saß ich dann rund 10 Minuten.

Danach fühlt sich die Haut recht trocken an, deswegen habe ich noch eine pflegende Gesichtscreme verwendet. 1 -2 Mal die Woche wende ich nun dieses Gesichtsdampfbad an und bin einfach begeistert. Die Hautunreinheiten verschwinden nach und nach (bitte erwartet hier keine Wunder!).
 

Was mich ein bisschen stört ist der Geruch des Öls. Puh, so ein Teebaumöl kann ganz schön stinken. Aber was tut man nicht alles für reine Haut.
Seitdem ich dieses Dampfbad nun regelmäßig anwende ist meine Haut schon viel besser geworden und ich bin glücklich.
 
 
Auf der dm-Homepage habe ich auch noch folgende Tipps entdeckt:
Zur Desodorierung der Füße oder der Achselhöhlen:
Einige Tropfen ins Waschwasser geben (5-7 Tropfen auf 100 ml).
Zur Massage: Zur Entspannung der Muskeln und zur Hautdurchblutung eine belebende Erfrischung. Eine Mischung aus 75ml Olivenöl mit 5 Tropfen Teebaumöl eignet sich hervorragend als Massage-Öl.
Für die Haar und Kopfhautpflege: Teebaumöl als Zusatz zur Haarpflege ist hilfreich bei fettigem oder trockenem Haar (7 Tropfen auf 100 ml).
 


 
Welche Tipps habt ihr gegen lästige Unreinheiten?
Habt ihr schon mal "Teebaumöl" ausprobiert?
 
 

 

Kommentare:

  1. Ich mag Teebaumöl gegen Pickel sehr gerne, ich tupfe es immer direkt drauf=) Allerdings habe ich das Gefühl das meine Haut nach einer Zeit resistenz dagegen war (Kann auch pure Einbildung sein) und deswege wechsel ich nach ein paar Monaten immer mal wieder;) Momentan verwende ich ein Pickelgel von Lavera, das Wunder wirkt, und danach werde ich wahrscheinlich wieder Teebaumöl verwenden;)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für den Tipp. Falls bei mir das gleiche Problem auftaucht und meine Haut nicht mehr auf das Teebaumöl reagieren sollte, dann schaue ich mir das Gel mal genauer an :)

      Löschen
  2. Teebaumöl hilft sehr gut bei Warzen. Die hatte ich als Kind, die waren schmerzhaft und lästig und mit dem brennenden Öl waren sie im nu weg. Für Pickel benutze ich derzeit einen Schaum, der Soforthilfe leistet und bei mir auch sehr gut wirkt, bis jetzt. Das andere Mittel von Garnier, welches ich vorher verwendet habe, hat nur geschmiert und die Wirkung war gleich 0.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Finde die Idee klasse. :) Das Teebaumöl verwende ich auch schon länger aber ich gebe es direkt auf die Haut - aber in verdünnter Form. Mit dem Dampfbad könnte ich es aber auch mal probieren. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!