Freitag, 20. März 2015

[Ni] Marmeladen-Schnittchen. Mit viel Steusel oben und unten. {Rezept}

Hallo ihr Lieben,
 
in meinem Kühlschrank häufen sich manchmal die angefangenen Marmelade-Gläschen. Eine ganze Sammlung gibt es mittlerweile davon auch in meiner Speisekammer. Das liegt daran, dass ich selbst gerne Marmelade einkoche, aber auch Mama, Schwiegermama in spe oder eine liebe Freundin mich regelmäßig mit leckeren Kreationen versorgt.
 
Da ich es nicht so gerne mag, wenn überall angefangene Gläschen rumstehen, kam mit das Rezept von der lieben Ina von "What Ina Loves" natürlich gerade recht, denn damit konnte ich direkt 2 Gläschen leeren.
 
Zutaten für 1 Blech (oder Backrahmen mit ca. 30 x 30 cm):
250g weiche Butter
180g Zucker
 etwas Vanille aus der Mühle
300g Mehl
100g gemahlene Nüsse
 50g Mandelblättchen
300g Marmelade nach Wahl

Den Backofen auf 175° C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen oder fetten.
Butter, Zucker und Vanille verrühren. Mehl und die Nüsse vermischen und unterheben. Mit den Händen schnell zu Streuseln kneten.
2/3 des Teiges auf dem Backblech verteilen und zu einem Boden andrücken.
Mit einer Gabel ein paar Mal einstechen. Den Teigboden nun 10 Minuten vorbacken.
Etwas abkühlen lassen und die Marmelade darauf verstreichen.
Den restlichen Teig streuselartig auf der Marmelade verteilen. Mandelblättchen darüber streuen.
Kuchen nochmals für 20 Minuten backen.
Auskühlen lassen und in Rechtecke schneiden.
 

 
Der Kuchen ist so schnell gemacht und lässt sich auch gut in kleinere Stücke schneiden, damit man ihn z.B. auf einem Fest als "Fingerfood" servieren kann.
 
Ich finde es super, dass man so seine Marmeladenreste sinnvoll und lecker verarbeiten kann. Ich hatte in meinem Fall noch etwas Zwetschgen- und Kirschmarmelade übrig und die beiden so verbraucht. Es war eine sehr leckere Kombi.
Tschüss, ihr Marmeladen-Gläschen-Kühlschrank-Leichen :)
 
Was macht ihr denn mit angefangenen Marmeladengläschen? Oder verbraucht ihr die immer direkt schnell und zügig?
 
 

Kommentare:

  1. Mhm, die sehen aber sehr lecker aus, und Streussel - viele Steussel- gehen immer;) Ich esse praktisch keine Marmelade, deswegen hab ich auch nur selten ein Glas, wenn dann muss aber mein Freund für mich schauen, dass das Glas leer gemacht wird;) Die Idee mit dem Kuchen ist klasse, merk ich mir=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, Streusel mag ich auch überall drauf :) Hihi, dann wird dein Freund nun ein bisschen beim Marmelade-Vernichten entlastet. LG

      Löschen
  2. Noch heute früh dachte ich mir, was ich wohl mit den vielen angefangenen Marmeladen mal anstellen könnte. Da kommt die Idee ja wie gerufen, tausend Dank. Jetzt wird endlich mal wieder was aufgebraucht. =)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne :) Ich finde das Rezept auch super praktisch.

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!