Montag, 20. Oktober 2014

[Ni] Lust auf Apfelkuchen? {Rezept}

 
Hallo ihr Lieben,

geht es euch gut?
Letztens habe ich mir die Herbstausgabe der "Sweet Dreams" gekauft. Eigentlich dachte ich, dass ich diese Zeitschrift gar nicht mag. EIGENTLICH! Denn ich dachte immer, dass darin nur aufwändige Tortenrezepte mit mega durchgestylten Foodbildern zu finden sind. An und für sich ja nichts schlimmes, aber ich backe lieber klassische, "einfache" Kuchen. Irgendwann habe ich mich dann mitreißen lassen und habe im Laden die Zeitung durchgeblättert und war sofort verliebt. Ich mag die Mischung aus Torten, Kuchen und kleinem Gebäck sehr, sehr gerne. Tja und ihr könnt euch ja denken, dass ich mir dann die Zeitschrift direkt gekauft habe. Beim Durchstöbern ist mir direkt ein Apfelkuchenrezept aufgefallen - mit Marzipan nach Omas Art. Das musste ich nachbacken.



Zutaten für den Teig:
250g Mehl
50g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
125g weiche Butter / Margarine





Zutaten für den Belag:
100g Marzipanrohmasse (gewürfelt)
150g weiche Butter / Margarine
50g Zucker
3 Eier
50g Mehl
ca. 3 - 4 kleinere Äpfel (gewaschen und geschält)
1 handvoll gehackte Nüsse



Zubereitung:
Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Mulde in die Mitte drücken. Zucker, Salz und das Ei hineingeben und die weiche Butter in Flöckchen darauf geben. Nun alles zu einem geschmeidigen Teig kneten (geht am besten mit den Händen) und in Frischhaltefolie wickeln. Der Teig darf nun ca. 30 Minuten im Kühlschrank etwas ruhen.
Für den Belag die Butter schaumig schlagen. Marzipan und Zucker zugeben und so lange schlagen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Nacheinander nun die Eier zugeben und zum Schluss das Mehl kurz unterheben.
Eine Springform (26cm) fetten. Teig leicht flach drücken und die Springform damit auskleiden. Dabei einen kleinen Rand formen.
Die geschälten Äpfel halbieren und entkernen. Die Hälften an der runden Seite fächerförmig einschneiden (nicht durchschneiden!). Die Marzipanmasse nun auf den Mürbeteigboden geben und die Apfelhälften darauf geben und leicht eindrücken. Die gehackten Nüsse darüber streuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze) ca. 45 Minuten goldbraun backen.





Mhhhhh, ich habe jetzt noch den herrlichen Apfelkuchengeruch in der Nase.
Kauft ihr euch Back- oder Kochzeitschriften?


Kommentare:

  1. Apfelkuchen ist immer toll. *-* Ich muss auch mal wieder welchen backen. :) Ich mag ihn liebend gern mit Zimt. *-*

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm, die Kombination aus Apfel und Marzipan ist so lecker, der Kuchen sieht toll aus.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  3. Apfelkuchen geht doch immer! Sehr schön auch fotografiert :).
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!