Mittwoch, 3. Juni 2015

[Ju] Fit im Urlaub? Sporturlaub auf Mallorca {Reisebericht}

Hallo ihr Lieben!

Es war im April. Es war kalt und es hat geregnet und ich saß in meinem Büro und wollte nur noch weg. Weg in die Sonne und an den Strand und raus aus dem trüben Wetter! Ich war jahrelang nicht mehr im Süden und sowieso jahrelang gar nicht mehr richtig um Urlaub und hatte auch nie wirklich das Bedürfnis danach, so dass mich dieses "Ich-will-hier-weg-Gefühl" irgendwie unvorbereitet getroffen hat. Aber da man seinen Gefühlen ja nachgeben soll, habe ich mich sofort drangemacht und nach einem passenden Urlaub für mich gesucht. Doch was macht man, wenn man alleine in den Urlaub fliegt und keine Lust hat, tagelang mit einem Buch am Pool zu verbringen? Geeenau: Aktivurlaub! Nach längerer Suche in den Weiten des www bin ich schließlich auf die Reiseangebot von mimind gestoßen. Das hörte sich genau nach dem Urlaub an, den ich mir vorgestellt hatte. Ich habe also nicht lange gezögert und die Sport - & Wellnessreise auf Mallorca gebucht. Und Mitte Mai ging es dann los!
Mit gemischten Gefühlen saß ich im Flugzeug nach Palma. Ob das wirklich so eine gute Idee war? Eine Gruppenreise? Noch dazu ein Sporturlaub? Was, wenn ich die anderen Teilnehmer blöd finde? Oder die mich? Oder wenn ich bei den Sporteinheiten nicht mithalten kann? Oder wenn ich die einzige bin, die alleine anreist? Andererseits freute ich mich sooo sehr auf die Sonne, auf Strand und Meer und Seele baumeln lassen... 
Hafen von Colonia Sant Jordi
Und meine Ängste waren sowas von unbegründet! Gleich bei der Ankunft im 4-Sterne-Hotel Blau in Colonia Sant Jordi wurde ich vom mimind-Team freundlich und herzlich empfangen und lernte auch gleich ein paar der anderen Gruppenmitglieder kennen. Nach einer ersten lockeren Jogging-Walkingeinheit an der grandiosen Strandpromenade von Colonia Sant Jordi am späten Nachmittag konnten wir uns beim gemeinsamen Rundgang durch die wunderschöne Hotelanlage und beim anschließenden Begrüßungsdrink etwas besser kennenlernen. Unsere Gruppe war bunt gemischt, verschiedene Altersgruppen, alle möglichen Sportlevel, Pärchen, Freundinnen und Alleinreisende - wir waren ein bunter Haufen und haben von Anfang an wirklich super harmoniert! Unsere drei Trainer haben sich unglaublich viel Mühe gegeben! Für jede Frage hatten sie ein offenes Ohr, waren immer flexibel, wenn wir Sonderwünsche hatten und waren bei den Sporteinheiten eine super Motivation!

Blick aus dem Speisesaal
 
Hotelpool
Das Sportprogramm war die ganze Woche über sehr vielseitig. Vom morgendlichen Joggen oder Walken an der Strandpromenade - oder auch einmal direkt am Strand im warmen Sand - angefangen, konnten wir uns durch die unterschiedlichsten Sportarten probieren. TRX, Crossfit, Zumba, Salsa, Freeletics, Beachvolleyball, Functional Fitness, Leg Attack, Piloxing und Tabata-Einheiten standen auf dem Plan. Außerdem Stretching zur Entspannung und Schwimmen zur aktiven Regeneration. Wer wollte, konnte alles mitmachen. Es war aber auch kein Problem, wenn man sich ausgeklinkt hat und nicht bei jeder Einheit dabei war. 

TRX-Training
Um unseren - von dem plötzlichen Monster-Training vermutlich schwer geschockten - Muskeln Erholung zu gönnen, haben wir auch versucht, regelmässig den SPA-Bereich aufzusuchen! Whirlpools, Unterwasser-Massageliegen, Sauna und Dampfbäder haben uns bei der Regeneration bestens unterstützt!
Strand Es Trenc
Strand Es Trenc
Auf dem Programm stand außerdem optional noch ein Halbtagesausflug zur Insel Cabrera. Mit dem Speedboat fuhren wir zu der wunderschönen Insel, die als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Die dortige Flora und Fauna wird streng geschützt und dementsprechend schön ist die Insel auch! Hier konnten wir vom Hafen ausgehend vorbei an einer traumhaften Badebucht bis zu einem Leuchtturm und wieder zurück wandern. Anschließend gab es noch ein kurzes Bad in der grandiosen Bucht, bevor es mit dem Speedboot wieder zurück ging - nicht ohne einen Abstecher zur "blauen Grotte". Ein Traum!
Cabrera
Cabrera
Cabrera
Mein persönliches Highlight war die Segel-Stunde auf einem kleinen Katamaran. Ich hatte tierische Angst vor dem Fahrt mit diesem kleinen Gerät und musste mich auch wirklich dazu durchringen, an diesem Programmpunkt teilzunehmen. Ich habe es aber keine Minute bereut, mich überreden zu lassen (an dieser Stelle: Muchas Gracias Anke und Lars!!!)! Mit diesem kleinen Katamaran pfeilschnell über das karibikblaue Wasser zu flitzen hat mir einfach nur unglaublich Spaß gemacht und ich hätte ewig weiterfahren können! Dazu gab es super Erklärungen und Anekdoten von Trainer Ralf, so dass man tatsächlich neben dem Spaß auch noch etwas lernen konnte (das Ruder heißt Pinne und so...^^). 
Segeln
Die "Crew" 
Mein Fazit: 
Immer und immer und immer wieder!!! 

Die komplette Organisation von mimind war großartig, die Trainer waren kompetent, freundlich, flexibel und immer zur Stelle! Das Hotel war wirklich schön und das Essen hervorragend. Dazu das Städtchen Colonia Sant Jordi mit dem idyllischen Fischerhafen und dem tollen Strand, außerdem der wunderschöne, ewig lange Strand Es Trenc in unmittelbarer Umgebung sowie das grandiose, abwechslungsreiche, fordernde und nie langweilige Sportprogramm. On top dann noch eine dermaßen sympathische und harmonische Gruppe - was will man mehr? Für mich war das definitiv nicht der letzte Urlaub mit mimind - das nächste Mal geht es dann vielleicht nach Marbella!? 

Strand Es Trenc
Das Tüpfelchen auf dem i war dann nach meiner Heimkehr ein Lob meines Box- und Functional-Trainers. O-Ton auf meine Fitness bezogen: "So langsam kann man was draus machen." Bei diesem Trainer kommt das quasi einer 1 mit Sternchen gleich^^! 
Habt ihr schon einmal so eine Gruppenreise gemacht - vielleicht sogar mit Sportprogramm? Oder legt ihr euch in eurem Urlaub lieber auf die faule Haut?

Ich schwelge jetzt noch ein bisschen in meinen Urlaubserinnerungen! Liebe Grüße,


1 Kommentar:

  1. Oh sind das tolle Bilder! das versetzt einen sofort in Urlaubsfeeling - ich will auch dahin. Die Landschaft ist ein Traum. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!